Roman Furger
Fanclub Roman Furger

Weltcupauftakt in Sjusjoen

Im Aufstieg (Fotoquelle: NordicFocus)

Im Aufstieg... (Fotoquelle: NordicFocus)

In der Abfahrt... (Fotoquelle: NordicFocus)

In der Abfahrt... (Fotoquelle: NordicFocus)

Am vergangenen Wochenende fand in Sjusjoen der Weltcupauftakt statt. Dies war für mich das erste Weltcuprennen im Ausland.

Entsprechend freute ich mich rieisig auf diesen Wettkampf und war im Vorfeld schon etwas nervös. Ich fühlte mich super und konnte schon zu Beginn des Rennens ein hohes Tempo anschlagen. Ich wusste stets, dass ich nicht weit von Rang 30 und damit den Weltcuppunkten weg war und versuchte immer wieder, noch einen drauf zu setzen. Leider wurde es dann zu viel und  ich konnte das Tempo nicht ganz bis ins Ziel halten. Ich lief nach dem Motto, wer nichts wagt, gewinnt nichts. Mit dem 49. Schlussrang bin ich trotzdem sehr zufrieden.

Für mich war es eine super Erfahrung und es hat Spass gemacht, mich mit den  besten Cracks zu messen. Die Weltcuppunkte waren zum Greiffen nahe.

Nun lege ich einen Trainingsblock ein und werde mich auf den Weltcup in Davos  vom 10./11. Dezember vorbereiten. Die Saison hat sehr gut angefangen. Ich bin zuversichtlich für die weiteren Wettkämpfe.


Besten Dank für die vielen Glückwünsche und fürs "Düüme dricke"
Bis bald, Fugi